Q Sport Mix

Armin Runer (1. Schlagmann) in Aktion © IFA 2019/facebook / Petra Den Dulk

Halbfinal-Traum der Faustballer geplatzt

Eine Nacht lang durften die Azzurri bei der Faustball-WM in Winterthur vom Halbfinale träumen. Am Freitagmittag ist dieser Traum geplatzt.

Nach dem furiosen 3:0-Sieg gegen Neuseeland am Donnerstag schielten die Faustballer vom SSV Bozen (das Team der Azzurri besteht ausschließlich aus Spielern vom SSV Bozen) auf den Einzug ins Semifinale. Doch die Hausherren waren für die Azzurri eine Nummer zu groß und gewannen am Ende verdient mit 3:0 (11:9, 11:4, 11:3). Einzig im 1. Satz konnten die Bozner den Schweizern Paroli bieten. Gegen Namibia gewannen die Azzurri mit 3:0.

Für die Azzurri geht es am Samstag um Platz 5. Gegner ist Chile, das mit 0:3 gegen Brasilien verlor. Bei 12 WM-Teilnahmen ist das beste Ergebnis der Azzurri ein 5. Platz vor 47 Jahren, 1982 schafften die Azzurri Rang 6. Egal wie das Spiel am Samstag ausgeht, das zweitbeste WM-Ergebnis wird auf jeden Fall eingestellt.

Italien – Schweiz 0:3 (9:11, 4:11, 3:11)
Italien – Namibia 3:0 (11:7, 15:13, 11:5)

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210