Q Sport Mix

Matteo Tanel gewann vor 2 Jahren die große Kristallkugel. © newspower

Matteo Tanel kann sich wieder mit den Besten messen

Der Branzoller Matteo Tanel holte sich vor zwei Jahren den Gesamtsieg im Skiroll-Weltcup. Im Vorjahr konnte dieser wegen der Corona-Pandemie nicht ausgetragen werden. Nun können sich Tanel & Co. wieder auf Rennen einstellen.

Sechs Weltcup-Etappen (China, Lettland, Estland, Slowakei, Italien und Russland) wird es in der neuen Saison geben. Dabei sollen knapp 20 Rennen ausgetragen werden. Als Saison-Höhepunkt gelten die Weltmeisterschaften im September im Fleimstal. Den offiziellen Kalender wird die FIS aber erst am 5. Mai bekannt geben.


Die Saison beginnt für Tanel, der als einziger Südtiroler dem italienischen Skiroll-Nationalteam angehört, aber bereits am zweiten Juni-Wochenende in Amatrice (Provinz Rieti) mit der Italienmeisterschaft. Davor werden die Azzurri in Antholz ein Trainingslager abhalten.

„Ich freue mich, wenn es endlich wieder los geht“
Matteo Tanel

Matteo Tanel steht in den Startlöchern.


„Ich freue mich, wenn es endlich wieder los geht. Letzte Saison war schwierig, weil alle Weltcup-Rennen gestrichen wurden. Ich konnte nur gegen meine Teamkollegen bei Testrennen antreten. Jetzt können wir uns endlich wieder mit der ganzen Welt-Elite im Skiroll messen“, erklärte Tanel gegenüber SportNews.

Der 28-Jährige kann im Weltcup gelegentlich auch gegen die Langlauf-Superstars Johannes Høsflot Klæbo und Alexander Bolshunov antreten, die normalerweise einzelne Skiroll-Rennen als Vorbereitung oder erste Standortbestimmung für den nachfolgenden Winter nehmen.

Schlagwörter: Sport Mix

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210