Q Sport Mix

Matteo Tanel hat stark aufgetrumpft.

Matteo Tanel schafft den Sprung aufs Podest

Italiens bester Skiroll-Läufer Matteo Tanel ist in beeindruckender Form. Nach starken Leistungen beim Blinkfestivalen in Norwegen, konnte der Branzoller auch beim Weltcup im estnischen Otepää stark aufzeigen.

Beim Sprint über 1,3 Kilometer im freien Stil konnte Matteo Tanel den zweiten Platz erreichen. Geschlagen wurde er nur vom lettischen Sprintspezialisten Raimo Vigants, der damit seinen vierten Weltcupsieg feiern konnte. Das Podium rundete das junge norwegische Talent Amund Korsaeth ab.


In einer engen Qualifikation lief Tanel auf den soliden 11. Platz. 3,83 Sekunden verlor er auf seinen Teamkollegen Tommaso Dellagiacoma, dem Schnellsten der Qualifikation. Der Trientner Langläufer verlor Ende des Winters seinen Platz in der Carabinieri-Sportgruppe und will sich künftig vermehrt auf den Skiroll-Sport konzentrieren. Nach souveränen Vorstellungen in den Finalläufen trafen sich die zwei besten Azzurri des Tages im Finale wieder. Tanel behielt die Oberhand, musste sich im Zielsprint nur knapp den Letten Vigants geschlagen geben, Dellagiacoma wurde am Ende fünfter.

Beim Skiroll-Weltcup in Estland stehen am Samstag ein Skating-Massenstart und am Sonntag ein 10-Kilometer Einzelstart im klassischen Stil auf dem Programm, wo Matteo Tanel erneut eine Spitzenplatzierung anstrebt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH