Q Sport Mix

Die Darts-WM hat bereits zwei Coronafälle. © Shutterstock

Noch ein Covid19-Fall bei Darts WM

Der Niederländer Vincent van der Voort ist bei der Darts-WM in London positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der Weltverband PDC am Montagnachmittag mit. Er ist der zweite Niederländer nach Raymond van Barneveld, der positiv getestet wurde.

Damit erhält sein englischer Gegner James Wade ein Freilos und zieht direkt ins Achtelfinale ein. Zuvor war in Raymond van Barneveld ein weiterer Niederländer positiv auf das Virus getestet worden. Der fünfmalige Weltmeister war nach einer 1:3-Niederlage gegen Rob Cross (England) aber bereits vorher aus dem Turnier ausgeschieden. Die Abendsession, in der auch der Deutsche Gabriel Clemens spielt, findet nun mit zwei statt wie geplant mit drei Spielen statt.


„Auberginen-König“ Dirk van Duijvenbode hat bei der Darts-WM in London einen 0:3-Rückstand gedreht und als erster Profi das Achtelfinale erreicht. Der 29 Jahre alte Niederländer setzte sich am Montag in der dritten Runde mit 4:3 gegen den Engländer Ross Smith durch und ist damit nur noch einen Sieg von seinem Vorjahreserfolg entfernt, als er überraschend das Viertelfinale erreicht hatte.

Über seinen zwischenzeitlich deutlichen Rückstand sagte er im folgenden TV-Interview: „Ich dachte mir: Jetzt kann ich zeigen, was ich kann – und das habe ich getan.“ Er sei stolz auf sich selbst. Schon in der ersten Runde hatte van Duijvenbode, der im Alltag auf einer Auberginen-Farm arbeitet, beim 3:2 gegen den Russen Boris Kolzow ein sehr knappes Match erfolgreich gemeistert.

Schlagwörter: Darts

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH