Q Sport Mix

2012 gewann Zanardi Gold, jetzt will er 2020 nach Tokio © AFP / ANDREAS SOLARO

Zanardi will erneut zu den Paralympics

Der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi träumt von seiner dritten Paralympics-Teilnahme.

„Die Chancen stehen sehr gut. Dieses Jahr habe ich die Weltmeisterschaft im Zeitfahren gewonnen. Ich wurde Zweiter beim Straßenrennen und Zweiter in der Weltrangliste. Ich bin daher für Tokio sehr optimistisch“, sagte der Italiener, der 2001 bei einem Unfall auf dem EuroSpeedway Lausitz beide Beine verloren hatte, im Interview mit dem Nachrichtenportal t-online.de.

Solange er noch in der Lage sei, „im Handbike oder im Rennauto als Erster die Ziellinie zu überqueren, bin ich glücklich und mache damit weiter“, sagte der 53-Jährige. „Wenn sich etwas Neues ergibt, dann kann es sein, dass ich meinen Weg ändere.“

2012 hatte Zanardi mit dem Handbike in London Gold im Straßenrennen und Einzelzeitfahren gewonnen, hinzu kam Silber in der Teamstaffel. 2016 siegte er in Rio de Janeiro im Einzelzeitfahren und in der Teamstaffel, im Straßenrennen wurde er Zweiter.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210