T Tennis

Jannik Sinner zog in überlegener Art und Weise in die nächste Runde ein. © AFP / DAVID GRAY

Auftakt nach Maß: Sinner lässt in Miami nichts anbrennen

Jannik Sinner hat beim ersten Masters-1000-Turnier des Jahres in Miami sein Auftaktmatch klar und deutlich für sich entschieden.

Der Pusterer schlug am Freitagnachmittag (Ortszeit) in der Hitze von Miami den Franzosen Hugo Gaston (ATP 162) mit 6:2 und 6:2. Die Partie dauerte gerade einmal 1:04 Stunden.


Im 1. Durchgang nahm Sinner (ATP 31) seinem ein Jahr älteren Kontrahenten das 2. und das 3. Aufschlagspiel ab. Auch bei eigenem Service hatte der Sextner keine Probleme und entschied den 1. Satz mit 6:2 für sich.

Im 2. Durchgang kam Sinner dann erneut optimal aus den Startlöchern. Diesmal gelang ihm gar schon beim 1. Aufschlag von Gaston ein Break. Beim Stand von 4:2 nahm Sinner, der insgesamt nur 3 Breakmöglichkeiten zuließ, dem Franzosen ein weiteres Mal den Aufschlag ab und servierte anschließend erfolgreich zum Matchgewinn.

Jetzt gegen Khachanov
In der nächsten Runde trifft Sinner am Sonntag auf Karen Khachanov (ATP 22), der den Deutschen Jannick Hanfmann (ATP 108) mit 6:3 und 6:2 besiegte. Gegen den 24-jährigen Russen hat der 19-jährige Südtiroler schon 2 Mal gespielt. Dabei weist Sinner eine ausgeglichene Bilanz auf (1:1). Khachanov gewann das 1. Duell 2020 bei den US Open in 5 Sätzen, Sinner revanchierte sich heuer im Halbfinale des ATP-250-Turniers von Melbourne mit einem Dreisatzsieg.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos