T Tennis

Andreas Seppi musste vorzeitig vom Platz.

Britischer Regen stoppt Seppi

Am Samstagabend musste beim ATP-250-Turnier von Eastbourne das Qualifikationsmatch von Andreas Seppi gegen den US-Amerikaner Christian Harrison (ATP 286) wegen anhaltender Niederschläge abgebrochen werden.

Bei seiner 11. Teilnahme beim ATP-Turnier in England wartete auf Seppi zum Qualifikationsauftakt am späten Samstagnachmittag Christian Harrison. Gegen die Nummer 286 der Welt führte der Kalterer schon mit einem Break mit 3:2, als das Match wegen Regens abgebrochen und auf Sonntag 12 Uhr verschoben werden musste. Mit einem Sieg würde Seppi am Abend gegen Mikhail Kukushkin (ATP 105) oder Nick Chappell (ATP 355) um den Einzug ins Hauptfeld kämpfen.


Seppi fühlt sich in England besonders wohl, er hat in Eastbourne nämlich schon einmal gewonnen. 2011 setzte sich der Südtiroler im Endspiel gegen den Serben Janko Tipsarevic durch und feierte hier einen seiner drei ATP-Titel. Außerdem schaffte es der Überetscher ein Jahr später ins Endspiel (Niederlage gegen Andy Roddick), drei weitere Male kam er bis ins Halbfinale.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210