T Tennis

Fabio Fognini brachte Italien am Sonntag mit 3:1 in Führung (Foto: Tonelli)

Davis Cup: Fognini führt Italien zum Klassenerhalt

Mit dem dritten Sieg gegen Russland hat Italiens Tennisauswahl am Sonntagvormittag vorzeitig den Verbleib in der Weltgruppe gesichert, später sorgte Paolo Lorenzi für das 4:1. Andreas Seppi kam im Davis-Cup-Duell in Kirkutsk nicht mehr zum Einsatz.

Nach dem Sieg am Samstag im Doppel bot Fabio Fognini auch im vierten Match zwischen Italien und Russland eine exzellente Vorstellung. Er wies die gegnerische Nummer eins, Teymuraz Gabashvili, klar in drei Sätzen in die Schranken. Der Azzurro gewann nach rund zweieinhalb Stunden mit 7:6(4), 6:3 und 7:6(5).

Es war dies der dritte Sieg der Italiener, die somit im abschließenden fünften Duell nicht mehr von Russland eingeholt werden konnten. Aufgrund dessen gab Kapitän Corrado Barazzutti Italiens Nummer vier, Paolo Lorenzi, eine Chance und ließ den leicht angeschlagenen Andreas Seppi pausieren. Lorenzi gewann am Ende souverän mit 6:4, 7:6(3) und sorgte für den 4:1-Endstand.


Davis-Cup, Russland - Italien 1:4:

Freitag, 18. September
Teymuraz Gabashvili (RUS) - Simone Bolelli (ITA) 7:6(2). 6:1, 6:3
Fabio Fognini (ITA) - Andrey Rublev (RUS) 7:6(8), 6:2, 6:2

Samstag, 19. September
Simone Bolelli/Fabio Fognini (ITA) – Evgeny Donskoy/Konstantin Kravchuk (RUS) 7:5, 2:6, 7:6(5), 7:6(2)

Sonntag, 20. September
Fabio Fognini (ITA) - Teymuraz Gabashvili (RUS) 7:6(4), 6:3, 7:6(5)
Paolo Lorenzi (ITA) - Konstantin Kravchuk (RUS) 6:4, 7:6(3)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210