T Tennis

Andreas Seppi richtet seinen Blick nun auf die French Open. © APA / EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Für Andreas Seppi ist Rom endgültig Geschichte

Am Mittwochvormittag stand der Kalterer beim ATP-500-Turnier in der Ewigen Stadt im Doppelbewerb im Einsatz. Dort ereilte ihn das selbe Schicksal wie am Wochenende im Einzel.

Vier Tage nach seinem überraschend frühen Scheitern in der ersten Runde der Einzel-Qualifikation musste Andreas Seppi auch im Doppel bereits zum Auftakt die Segel streichen.

Gemeinsam mit dem Italiener Gianluca Mager (ATP 85) unterlag Seppi (96) am Court 2 im Foro Italico Marcel Granollers und Horacio Zeballos glatt in zwei Sätzen. Das spanisch-argentinische Duo siegte nach exakt 69 Minuten Spielzeit mit 6:3 und 6:2. Granollers/Zeballos sind als Nummer vier gesetzt und standen zuletzt in Kitzbühel im Doppel-Finale.

Forlì statt Hamburg
Seppi richtet seinen Fokus nun in Richtung French Open. Um möglichst viel Spielpraxis vor dem nächsten Grand Slam zu sammeln, wird er nicht beim ATP-Turnier in Hamburg antreten, sondern stattdessen kommende Woche das Challenger in Forlì spielen.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210