T Tennis

Nick Kyrgios entschuldigte sich beim verletzten Ballmädchen. © APA/afp / GLYN KIRK

VIDEO | Mit 222 km/h: Kyrgios schießt Ballmädchen ab

Der Australier Nick Kyrgios ist bekannt für seine hammerharten Aufschläge. Das weiß seit gestern auch ein englischen Ballmädchen, das in Wimbledon von Kyrgios getroffen wurde und in Tränen ausbrach.

In seinem Auftaktmatch gegen den Usbeken Denis Istomin schlug Kyrgios mit einer Geschwindigkeit von 222 Stundenkilometern auf. Der Ball traf das Mädchen am linken Arm. Istomin kümmerte sich zunächst um die Verletzte, dann kam Kyrgios und entschuldigte sich beim weinenden Ballmädchen, das vom Platz geführt wurde und medizinische Betreuung erhielt.

„Anfangs dachte ich, ich hätte die Anzeigentafel getroffen. Dann habe ich realisiert, dass es ihr Arm war. Sie hat es wie ein Champion genommen. Ich hätte sicherlich auch geheult“, sagte Kyrgios anschließend in der Pressekonferenz. Der Australier gewann die Erstrundpartie übrigens in vier Sätzen – auch dank 42 Assen beim Aufschlag.


https://www.youtube.com/watch?v=H-u9TYg3PqU



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210