T Tennis

Verena Hofer

ITF Hammamet: Hofer im Achtelfinale ausgeschieden

Am Donnerstagmittag musste sich Verena Hofer beim mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Hammamet (Tunesien) im Achtelfinale der Griechin Eleni Kordolaimi, Nummer 498 der Welt, geschlagen geben. Die 19-jährige Grödnerin unterlag nach 1:43 Stunden Spielzeit mit 4:6, 2:6.

Das Match war zu Beginn sehr ausgeglichen. In den ersten vier Games nahmen sich beide Spielerinnen jeweils zweimal den Aufschlag ab. Beim Stande von 3:2 holte sich die Griechin das nächste Break, kassierte aber wieder das Rebreak. Hofer verlor jedoch erneut ihren Service und somit hatte Kordolaimi die Riesenmöglichkeit, auf eigenem Aufschlag den Satz zu gewinnen. Die Grödnerin gab sich aber nicht geschlagen, wehrte drei Satzbälle ab und verkürzte auf 4:5. Doch wiederum gelang der Griechin ein Break (das fünfte) und nach 57 Minuten verwandelte sie ihren vierten Satzball zum 6:4.

Der zweite Spielabschnitt begann mit einem frühen Break von Hofer. Im dritten Game nahm sie Kordolaimi den Service ab, kassierte aber postwendend das Rebreak zum 2:2. Beim Stande von 3:2 sicherte sich die Griechin ein weiteres Break und leitete somit den Weg zum Matchgewinn ein. Kurz darauf verwertete sie, immer auf Aufschlag von Hofer, ihren ersten Matchball zum 6:2-Endstand.


Hofer auch im Doppel ausgeschieden

Auch im Doppel gab es für die junge Grödnerin heute nichts zu holen. Mit der Italienerin Maria Vittoria Viviani musste sie sich im Achtelfinale den topgesetzten Victoria Muntean (Frankreich) und Julia Wachaczyk (Deutschland) in zwei Sätzen geschlagen geben. Den ersten Spielabschnitt verloren Hofer/Viviani knapp mit 4:6, den zweiten hingegen deutlich mit 1:6.





Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210