T Tennis

Verena Hofer qualifizierte sich für das Halbfinale

ITF Hammamet: Hofer steht im Achtelfinale und im Viertelfinale

Verena Hofer hat sich am Dienstagmittag beim mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Hammamet für das Achtelfinale qualifiziert. Zusammen mit Maria Vittoria Viviani steht sie im Doppel im Viertelfinale.

Die 19-jährige Grödnerin setzte sich in Tunesien in der ersten Runde gegen die russische Qualifikantin Ekaterina Ovcharenko in zwei Sätzen nach 1.13 Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:1 durch.Das Match hätte kurioser nicht sein können. Bis zum Stande von 5:4 aus Sicht von Hofer nahmen sich beide Spielerinnen jeweils vier Mal den Aufschlag ab, nur die Grödnerin brachte einmal ihr Service durch. Dann gelang der 19-Jährige aus St. Ulrich das fünfte Break und somit sicherte sie sich nach 45 Minuten den ersten Satz mit 6:4.Im weiten Spielabschnitt dominierte Hofer das Match und zog mit zwei Breaks prompt auf 5:0 davon.Kurz darauf verwandelte sie ihren zweiten Matchball zum 6:1-Endergebnis.

Im Achtelfinale trifft die Südtirolerin am Donnerstag auf die Siegerin des Duells zwischen der an Nummer 6 gesetzten Lokalmatadorin Chiraz Bechri und der Schweizerin Leonie Kung.


Auch im Doppel weiter

Am Dienstagnachmittag stand die Grödnerin Verena Hofer zusammen mit ihrer Landsdame Maria Vittoria Viviani im Doppel vom ITF-Turnier von Hammamet im Einsatz. Die „Azzurre“ setzten sich in der ersten Runde gegen Marcella Cucca (ITA) und Chelsea Vanhoutte (BEL) klar mit 6:0, 6:1 durch. Im Viertelfinale treffen sie auf Amelie Intert und Leonie Kung, die sich gegen die an Nummer 3 gesetzten Brasilianerinnen Nathaly Kurata/Eduarda Piai durchsetzen konnten.



Autor: sportnews