T Tennis

Jasmin Ladurner

Ladurners Kampfgeist wird nicht belohnt - Hofer scheitert im Doppel

Am Donnerstag standen mit Jasmin Ladurner und Verena Hofer zwei Tennisspielerinnen aus Südtirol bei ITF-Turnieren im Einsatz. Die Meranerin schied beim 10.000-Dollar-Bewerb in Sharm El Sheikh in Runde zwei aus, während die 17-jährige Grödnerin in Santa Margherita di Pula (ebenfalls 10.000 Dollar Preisgeld) im Doppel die Segel streichen musste.

Jasmin Ladurner bot der an Nummer acht gesetzten Bojana Marinkovic aus Serbien über drei Sätze tapfer die Stirn. Am Ende musste sie sich aber mit 7:6(6), 2:6, 6:3 geschlagen geben.

Ladurner stand in Ägypten am späten Abend auch noch im Doppel im Einsatz. Dort schaffte sie, gemeinsam mit Giulia Bruzzone, den Einzug ins Viertelfinale. Die als Nummer zwei gesetzten Itlalienerinnen bezwangen die Inderin Ashmitha Easwaramurthi und Ekaterina Lavrikova aus Russland mit 6:2, 7:6(4). Nun treffen sie auf das indisch-südafrikanische Duo Andrady/Hattingh.

Verena Hofer hat ihren Einsatz in Santa Margherita di Pula hingegen am Donnerstag beendet. Nach ihrem Aus in der ersten Einzelrunde musste sie im Doppel, an der Seite ihrer Landsfrau Federica Morgan, im Viertelfinale die Segel streichen. Sie unterlagen Alice Balducci und Giorgia Brescia mit 5:7, 4:6.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210