T Tennis

Lorenzo Musetti sorgte zuletzt bei den French Open für Furore. Seither musste er jedoch auf Matchpraxis verzichten. © AFP / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Lorenzo Musetti: Wimbledon statt Party

Lorenzo Musetti hat turbulente Tage und Wochen hinter sich. Doch Zeit zum durchschnaufen, bleibt ihm jetzt keine.

Der 19-Jährige hat zuletzt bei den French Open in Paris eine wahre Kostprobe seines Talents abgegeben und Novak Djokovic an den Rand einer Niederlage gebracht. Musettis Vorbereitung auf Wimbledon war jedoch alles andere als optimal. So konnte der junge Mann aus Carrara keine Matchpraxis auf Rasen sammeln, weil er seine Maturaprüfung absolvieren musste.


Am letzten Samstag legte Musetti seine mündliche Prüfung an einem sprachlichen Gymnasium im toskanischen Cecina ab. „Es ist gut gelaufen. Ich denke, ich hab’s geschafft“, sagte der Italiener, der sein Prüfungsergebnis noch nicht erhalten hat, in einem Gespräch mit der ATP.

Musettis spezielle Vorbereitung
Nun bleibt dem Teenager aber keine Zeit, seinen Schulabschluss gebührend zu feiern oder in den Urlaub zu fahren. Musetti, der seit Paris kein Turnier mehr bestritten hat, richtet nun seinen vollen Fokus auf Wimbledon: „Ich werde es sicher genießen auf Rasen zu spielen. Ich denke, das mein Spiel zu diesem Untergrund passt“, erklärte der Weltranglisten-58. Zudem betonte Musetti, dass er es sicherlich nicht vermissen werde, unterwegs zu lernen.

Um zumindest ein bisschen Rasen-Erfahrung zu sammeln, haben sich Musetti und dessen Trainer Simone Tartarini übrigens vor den Maturaprüfungen etwas überlegt. Weil es kaum Rasenplätze in Italien gibt, hat das Duo dank der Mithilfe des Tennisklubs San Benedetto aus einem ehemaligen Fußballplatz einen Tennis-Court gemacht. Darauf trainierte Musetti zuletzt immer Vormittags, während er am Nachmittag für seine Prüfungen lernte. Diese Zeiten scheinen nun vorbei zu sein.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210