T Tennis

Daniil Medvedev (links) rastete im Halbfinale der Australian Open aus. © ANSA / DAVE HUNT

Medvedev tickt aus: „Bist du dumm, Mann?“

Er ist so genial wie umstritten: Daniil Medvedev. Der russische Tennis-Star zog am Freitag ins Endspiel der Australian Open ein – und sorgte während des Halbfinals für einen Eklat.

Das zweite Halbfinale zwischen Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas war eine hitzige Angelegenheit. Vor allem am Ende des zweiten Satzes gingen die Wogen hoch. Verantwortlich dafür war Medvedev, der den Stuhl-Schiedsrichter wüst beschimpfte.


Der 25-Jährige hatte gerade das Break zum 4:5 kassiert, da platzte ihm auf der Bank der Kragen. Grund dafür: Angeblich hat der Vater von Tsitsipas den Griechen das gesamte Spiel über gecoacht, was im Tennis verboten ist. „Bro, bist du verrückt? Sein Vater darf nach jedem Punkt coachen. Bist du blöd, Mann? Antworte auf meine Frage“, schrie der aufgebrachte Medvedev in Richtung des Schiris.


Als der Referee sagte, dass Tsitsipas' Vater zwar reden, aber nicht coachen dürfe, wurde der Russe noch wütender. „Oh Mann, du bist so schlecht. Wie kann man im Halbfinale eines Grand Slams nur so schlecht sein“, sagte Medvedev. Als er vom Schiedsrichter ignoriert wurde, verlor der zurzeit zweitbeste Tennisspieler der Welt komplett die Fassung. „Schau mich an wenn ich mit dir rede! Schau mich an!“

Protest zeigt Wirkung

Als Medvedev den Satz schließlich verlor, gab es den nächsten Seitenhieb für den Schiedsrichter. „Nächstes Mal solltest du eine Verwarnung geben, sonst bist du – wie soll ich sagen – eine kleine Katze.“ Der Ausdruck „small cat“ hat im Englischen eine vulgäre Bedeutung.

Allerdings zeigte der Protest des Russen Wirkung: Der Oberschiedsrichter positionierte sich daraufin in der Nähe der Tsitsipas-Box, um das Coachen des Vaters zu unterbinden. Am Ende gewann der Tennis-Star aus Moskau in vier Sätzen und steht im Finale, wo er auf Rafael Nadal trifft.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH