T Tennis

Shakehands nach der Partie zwischen Wawrinka (l.) und Sinner (r.) © AP / Adam Hunger

Nach Match gegen Wawrinka: Schweizer Medien loben Sinner

Der junge Sextner Jannik Sinner ist jetzt auch in der Schweiz kein Unbekannter mehr. Nach dem umkämpften Erstrundenmatch bei den US Open gegen Stan Wawrinka (SUI) schenken die Schweizer Medien dem Teenie aus Südtirol viel Aufmerksamkeit.

Das Boulevardblatt Blick schreibt über Jannik Sinner: „Stan Wawrinka hat mit dem 18-jährigen Jannik Sinner einen aufsässigen Gegner, der mit der Vorhand immer wieder brilliert. Bereits zu Beginn des Spiels lässt der Jungspund aus Südtirol sein großes Talent aufblitzen“.

Die renommierte Neue Zürcher Zeitung lobt Sinner: „Der 34-jährige Wawrinka musste fast 3 Stunden kämpfen. Sein Erstrundengegner Jannik Sinner ist eine der Entdeckungen der Saison “. Und nach einem Foto von Sinner geht der Text weiter: „Über die Qualifikation sicherte sich Sinner erstmals einen Platz im Hauptfeld eines Major-Turniers, und er war Wawrinka dort weit mehr als nur ein Sparingpartner“.

Und auf der Homepage des Schweizer Rundfunks SRF heißt es: „Gegen das erst 18-jährige Riesentalent Jannik Sinner hatte der 34-jährige Routinier nicht selten die nötige Kaltblütigkeit vermissen lassen“.

Den Spielbericht Sinner-Wawrinka finden Sie hier

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210