T Tennis

Naomi Osaka (links) und Serena Williams lieferten sich bei den US Open 2018 ein denkwürdiges Finale. © SID / TIMOTHY A. CLARY

Revanche für US-Open-Pleite? Williams trifft auf Osaka

Revanche in Kanada? Serena Williams (37) trifft im Viertelfinale des WTA-Turniers in Toronto auf die japanische Weltranglistenzweite Naomi Osaka.

Nach dem 7:5, 6:4 des amerikanischen Tennisstars gegen die Russin Ekaterina Alexandrova kommt es erstmals zur Neuauflage des schlagzeilenträchtigen US-Open-Finales des vergangenen Jahres. Osaka, die Williams im Vorjahr in deren Wohnzimmer klar besiegt hatte, erreichte durch ein 7:6, 6:4 gegen die Polin Iga Swiatek die Runde der letzten Acht.

Williams motiviert
„Ich habe mich schon eine ganze Zeit lang darauf gefreut, gegen sie zu spielen“, sagte die Weltranglistenzehnte Williams mit Blick auf das Duell mit der 21 Jahre alten Osaka, die zu Jahresbeginn auch die Australian Open gewonnen hatte: „Sie hatte einen großartigen Saisonstart und sie spielt noch immer ziemlich gut.“

Das bevorstehende Duell zieht seine Brisanz aus dem von skandalösen Umständen begleiteten US-Open-Endspiel im vergangenen Jahr. Der überraschend deutliche Sieg von Osaka (6:2, 6:4) war in Anbetracht der heftigen Attacken von Williams gegen den Schiedsrichter zur Nebensache geworden.

„Ich denke, ich werde das Spiel wie ein normales Viertelfinale angehen“, sagte Osaka nun: „Ich freue mich sehr. Ich bin mit ihr aufgewachsen, und so fühlen sich Spiele gegen sie an wie eine Once-In-A-Lifetime-Möglichkeit. Ich bin sehr dankbar, gegen sie spielen zu dürfen.“

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210