T Tennis

Die beiden Finalisten Salvatore Caruso und Marco Bortolotti Salvatore Caruso Marco Bortolotti

Salvatore Caruso gewinnt Bozner Futures Turnier

Salvatore Caruso hat am Samstag das mit 15.000 Dollar dotierte ITF-Futures-Turnier auf den Sandplätzen des Tennis Club Bozen gewonnen. Der 22-jährige Sizilianer bezwang im Finale den um zwei Jahre älteren Marco Bortolotti aus Guastalla in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 und sicherte sich damit den Sieg.

Salvatore Caruso war in Bozen als Favorit ins Finale gegangen. Nicht nur, weil er in Bozen als Nummer 2 gesetzt ist, sondern auch weil er in den letzten drei Wochen auf der ATP-Challenger-Tour zweimal im Halbfinale (in Biella und San Benedetto) sowie einmal im Viertelfinale (in Recanati) stand. Der Favoritenrolle konnte der Sizilianer am Ende vollends gerecht werden.

Caruso hatte beim Turnier in Bozen bisher noch keinen Satz verloren und dies sollte sich auch im Endspiel nicht ändern. Bereits im dritten Game des ersten Satzes nahm er seinem Gegner erstmals den Aufschlag ab. Dieser schlug allerdings wenig später zurück und glich mit einem Break auf 3:3 aus. Davon ließ sich Carruso allerdings nicht beirren. Er sicherte sich die nächsten drei Games in Folge und damit auch den ersten Spielabschnitt mit 6:3.

Im zweiten Satz brachten beide Spieler ihren Aufschlag bis zum Stande von 5:4 zu Gunsten Carusos sicher durch, ehe dieser sich das entscheidende Break zum 6:3, 6:4-Matchgewinn holte und sich damit zum Turniersieger kürte.

Marco Bortolotti verpasste seinerseits hingegen seinen dritten Turniersieg in der laufenden Saison. Der 24-Jährige hat heuer schon zwei Futures-Turniere gewonnen: im Juni war er in Pantiani in Georgien siegreich und vor drei Wochen in Telfs.



ITF Futures 15.000 Dollar - Tennis Club Bozen - Hauptfeld

Finale
Salvatore Caruso (ITA/ATP 312/2) - Marco Bortolotti (ITA/ATP 442) - 6:3, 6:4



Alle Sieger des Futures-Turniers in Bozen

2015
Einzel: Salvatore Caruso (ITA/ITA 312) - Marco Bortolotti (ITA/ATP 442) 6:3, 6:4
Doppel: Maverick Banes/Bruno Sant'Anna (AUS/BRA) - Omar Giacalone/Pietro Rondoni (ITA) 6:3, 3:6, 10:7

2014
Einzel: Guillaume Rufin (FRA/5/ATP 411) - Thomas Holzer (ITA/WC/Kaltern) 6:4, 2:6, 6:2
Doppel: Guillaume Rufin/Maxime Teixeira (FRA) - Thomas Holzer/Patrick Prader (ITA) 7:6(3), 6:1

2013
Einzel: Kyle Edmund (GBR/5/ATP 409) - Gianluca Naso (ITA/3/WC/ATP 293) 6:4, 6:2
Doppel: Antal Van Der Duim/Marc Rath (NED/AUT/4) - Patrick Prader/Thomas Holzer (ITA/Barbian/Kaltern) 6:4, 7:5

2012
Einzel: Nicolas Pastor (ARG/1/ATP 278) - Sandro Ehrat (SUI/8/484) 6:4, 6:3
Doppel: Nicolas Pastor/Matteo Volante (ARG/ITA) - Francesco Borgo/Dane Propoggia (ITA/AUS) 6:2, 3:6, 10:7

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210