T Tennis

Alexander Zverev ist völlig überraschend ausgeschieden. © ANSA / DEAN LEWINS

Sensation in Melbourne: Zverev ist draußen

Olympiasieger Alexander Zverev ist nach einem rätselhaften Auftritt im Achtelfinale der Australian Open ausgeschieden und muss all seine Titel-Hoffnungen abrupt begraben.

In einem merkwürdigen Tennis-Match mit zahlreichen unerklärlichen Fehlern verlor die deutsche Nummer eins am Sonntag in Melbourne 3:6, 6:7 (5:7), 3:6 gegen den Kanadier Denis Shapovalov. Aus Ärger zerhackte Zverev einen Schläger, es brachte aber nicht die Wende. Auch der Weltranglisten-14. Shapovalov zeigte Schwankungen, doch dies konnte Zverev nicht für sich nutzen.


Seinen Ansprüchen, in diesem Jahr einen Grand-Slam-Triumph zu schaffen, wurde Zverev damit in Australien nicht gerecht. Weil der serbische Weltranglisten-Erste und Rekordchampion Novak Djokovic aufgrund seines annullierten Visums nicht antreten durfte, waren Zverevs Chancen gestiegen – auch wenn im Viertelfinale nun der spanische Tennisstar Rafael Nadal gewartet hätte.

Denis Shapovalov schaltete Zverev in 3 Sätzen aus und trifft jetzt auf Nadal. © APA/afp / MARTIN KEEP


Doch dem Weltranglisten-Dritten fehlte gegen Shapovalov die gewohnte Sicherheit bei den Grundschlägen. Von dem Selbstbewusstsein, das ihn in den letzten Monaten der vergangenen Saison nach seiner Goldmedaille von Tokio ausgezeichnet hatte, war nichts zu sehen.
Nadal weiter
Rafael Nadal hat hingegen zum 14. Mal das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Der spanische Weltranglisten-Fünfte wurde am Sonntag in Melbourne beim 7:6 (16:14), 6:2, 6:2 seiner Favoritenrolle gegen den Franzosen Adrian Mannarino perfekt. Allein 81 Minuten dauerte der erste Satz, auch weil der Tiebreak erst mit 16:14 an Nadal ging.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH