T Tennis

Andreas Seppi zeigte eine starke Kampfleistung. © Belga / LAURIE DIEFFEMBACQ

Seppi kämpft wie ein Löwe, Sinner kann Kraft tanken

Andreas Seppi und Jannik Sinner sind aktuell in Miami, wo in dieser und der nächsten Woche das Masters-1000-Turnier auf dem Programm steht.

Andreas Seppi hat auch mit 38 Jahren sein Kämpferherz noch nicht verloren. Am Montag bestritt der Kalterer in Miami sein erstes Quali-Match und konnte das auch gewinnen. Seppi, der in der Weltrangliste auf Rang 138 abgerutscht ist und wieder in die Top 100 zurückwill, schlug den Tschechen Tomas Machac (ATP 149) in drei Sätzen mit 2:6, 6:3, 6:2.


Im ersten Satz lief bei Seppi noch nichts zusammen, doch dann steigerte sich der Routinier kontinuierlich und brachte den Sieg nach zwei Stunden Spielzeit in trockene Tücher. In der finalen zweiten Qualirunde bekommt es der Überetscher mit Thanasi Kokkinakis zu tun. Der Australier, ATP 97, schaltete in der ersten Runde den Italiener Thomas Fabbiano klar in zwei Sätzen mit 6:1, 6:3 aus.

Sinner genießt ein Freilos

Während Seppi also noch um das Hauptfeld kämpft, hat Jannik Sinner (ATP 11) dieses Ticket schon fix in der Tasche. Mehr noch: Der Sextner genießt zum Auftakt ein Freilos und greift erst in der zweiten Runde ins Geschehen ein. Dort trifft er auf den Sieger des Matches Maxime Cressy (ATP 72/USA) und Emil Ruusuvuori (ATP 71/Finnland). Gegen den US-Boy hat Sinner auf der ATP-Tour noch nie gespielt, den Finnen bezwang er in der höchsten Tennis-Serie unterdessen schon zwei Mal. Kurios: Ruusuvuori war am Sonntag noch Sinners Trainingspartner.

An Miami hat Sinner jedenfalls beste Erinnerungen. Hier erreichte er im Vorjahr sein erstes und bislang einziges Finalspiel bei einem Masters-1000-Turnier. Gegen seinen guten Freund Hubert Hurkacz musste er sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH