T Tennis

Andreas Seppi ist auf Wiedergutmachung aus. © APA/afp / GREG WOOD

Seppi schlägt in New York auf

Nach dem Zweitrunden-Aus am Mittwoch in Dallas gegen den Österreicher Jurij Rodionov, setzt Andreas Seppi seine Hartplatzsaison nächste Woche in New York fort.

Der 34-jährige Kalterer startet beim ATP-250-Turnier in den USA vom Hauptfeld aus, wo er zum Auftakt auf den Bosnier Damir Dzumhur, Nummer 97 der Welt, trifft. Seppi, der in der ATP-Weltrangliste zwei Positionen vor Dzumhur liegt, hat gegen den 27-Jährigen aus Sarajewo drei Mal, immer 2017, gespielt. Die Bilanz spricht mit 2:1-Siegen für den Überetscher. Seppi gewann die ersten zwei Aufeinandertreffen in Sofia und Lyon, Dzumhur revanchierte sich hingegen im Viertelfinale von Moskau mit einem Dreisatzsieg.

Die letzten Jahre hat Seppi in der zweiten Februarwoche stets am ATP-500-Turnier in Rotterdam teilgenommen. Heuer entschied sich der Südtiroler erstmals in seiner Karriere für New York. Seppi fallen nächste Woche 45 ATP-Punkte aus der Wertung, da er im Vorjahr in Rotterdam die zweite Runde erreicht hat, dann aber am Franzosen Gael Monfils scheiterte. Sollte Seppi Dzumhur bezwingen können, würde er in der zweiten Runde auf den Sieger des Duells zwischen der Nummer 5 des Turniers, Tennys Sandgren und Steve Johnson treffen. Seppi hat in dieser Saison erst zwei Spiele in fünf Turnieren gewonnen.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210