T Tennis

Jannik Sinner steht im Viertelfinale © Casale Monferrato

Sinner zieht ins Viertelfinale des Bonfiglio ein

Die Siegesserie von Jannik Sinner beim 59. internationalen Bonfiglio-Turnier“ in Mailand (Grade A) geht weiter.

Der 16-jährige Sextner setzte sich am Donnerstag im Achtelfinale gegen den Tschechen Jonas Forejtek in zwei Sätzen mit 6:3, 6:3 durch.

Fortejek, der in der U18-Weltrangliste an Position 33 geführt wird, schaltete in der zweiten Runde den Rumänen Filip Cristian Jiantu aus, während Sinner den US-Amerikaner Tristan Boyer, Nummer 9 der Junioren-Weltrangliste, mit 6:0, 6:2 vom Platz schoss. Am Donnerstag genügten Sinner zwei Breaks, um sich den ersten Satz nach einer knappen halben Stunde mit 6:3 zu sichern. Auch im zweiten Spielabschnitt ging der Pusterer prompt mit 2:0 in Führung, Foretjek konterte aber mit dem Rebreak zum 2:2. Im achten Game nutzte Sinner die nächste Breakchance zur 5:3-Führung eiskalt aus. Gleich darauf verwandelte der Sextner seinen ersten Matchball zum 6:3-Endstand.

„Ich hatte am Anfang leichte Probleme mit meinem Aufschlag. Danach fand ich aber besser ins Spiel und plötzlich lief alles von allein. Foretjek ist ein starker Spieler, er ist zwar klein, hat aber enormen Druck mit der Vorhand gemacht. Trotzdem habe ich das Match kontrolliert und schaue jetzt zuversichtlich auf den nächsten Gegner“, so Sinner nach der Partie.

Im Viertelfinale trifft der Pusterer am Freitag auf den als Nummer 13 gesetzten Japaner Naoki Tajima. Der 17-jährige Asiate liegt in der Junioren-Weltrangliste auf Rang 18.

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..