T Tennis

Danielle Collins hat gegen Novak Djokovic ausgeteilt. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Mike Stobe

„Totaler Widerspruch“: Tennis-Profi schießt gegen Djokovic

Novak Djokovics Aussagen zu den US Open haben eine hitzige Debatte entfacht. Jetzt holte die Weltranglisten-51. der Damen-Tour zum Gegenschlag aus.

Am Wochenende sorgte Novak Djokovic mit seinen Aussagen bezüglich der US Open für Wirbel. „Die Regeln, die wir akzeptieren müssten, um dort überhaupt zu spielen, sind extrem“, sagte die aktuelle Nummer 1 im Männer-Tennis. Konkret meinte Djokovic die strengen Corona-Regeln, die in New York vorherrschen. „Wir hätten keinen Zugang nach Manhattan, müssten in Hotels am Flughafen schlafen und zwei oder drei Mal pro Woche getestet werden“, so der „Djoker“.


Der Serbe überlegt ernsthaft, die US Open sausen zu lassen. Das kann die US-Amerikanerin Danielle Collins nicht nachvollziehen. Die Weltranglisten-51. schlug auf Instagram deshalb zurück. „Novak, dies ist ein totaler Widerspruch zu deinen vorherigen Kommentaren, wo es darum ging, dass Spieler innerhalb der Top 100 die Spieler fernab der Top 250 unterstützen sollten... Niemand konnte seit Februar spielen oder Geld verdienen. Jetzt haben wir die großartige Möglichkeit, die US Open zu spielen und wieder etwas Geld zu verdienen. Und dann kommen die Stars aus der Weltspitze und sagen, dass es unmöglich ist, nur eine Person mit sich zu bringen, denn man benötige ja einen viel größeren Staff“, so die Worte von Collins, die es in ihrer Karriere auf ein Preisgeld von 2,5 Millionen Dollar gebracht hat.

https://twitter.com/BellshawGeorge/status/1270733419278983168



Dann legte Collins noch nach. „Wenn man 150 Millionen Dollar Preisgeld eingenommen hat, ist es natürlich leicht, den Leuten zu sagen, was sie mit ihrem Geld machen sollen, um dann auf die US Open zu verzichten. Für diejenigen unter uns, die nicht mit so einem großen Staff reisen (und das ist der Großteil): Wir brauchen unsere Arbeit wieder. Es wäre wirklich schön, wenn die besten Spieler der Welt diese Möglichkeit unterstützen und nicht etwa zerstören würden.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210