T Tennis

Alexander Weis und... ...Verena Hofer wollen in die zweite Runde

Vier Südtiroler spielen in Santa Margherita di Pula

Gleich vier heimische Tennisspieler treten in dieser Woche im Hauptfeld des 10.000-Dollar-Turniers in Santa Margherita di Pula auf. Für Joy Vigani ist der Bewerb im kroatischen Bol hingegen bereits zu Ende.

Alexander Weis, Manfred Fellin, Verena Hofer und Jasmin Ladurner. Es sind die die Tennisexporte "Made in Südtirol", die ihr Talent auf Sardinien unter Beweis stellen wollen. Der Bozner Weis, der mit einer Wildcard aufgenommen wurde, trifft zum Auftakt auf Gianluca Di Nicola, während Manfred Fellin nach seinen beiden Quali-Siegen gegen Daniel-Andrea Rodriguez-Redondo (6:3, 3:6, 7:6) und Nicola Parini (6:1, 6:0) in der ersten Hauptrunde gegen den an Nummer vier gesetzten Deutschen Tobias Simon antreten muss.

Bei den Frauen stehen Verena Hofer und Jasmin Ladurner ebenfalls bereits im Hauptfeld. Die Grödnerin Hofer ist die Nummer 6 der Setzliste und trifft auf Camilla Scala, gegen die sie vor drei Wochen in Duino Aurisina klar 2:6, 2:6 verloren hat. Die Meranerin Ladurner muss hingegenin der ersten Runde gegen die Qualifikantin Susanna Ciccone ran.

Im Doppel unterdessen musste Weis bereits die Segel streichen. Gemeinsam mit Andrea Prezioso unterlag er dem Duo Enrico Della Valle/Giovanni Fonio mit 5:7, 6:7(6), wobei der Südtiroler und sein Partner im Tiebreak des zweiten Satzes beim Stand von 6:5 einen Satzball ungenutzt ließen.


Joy Vigani verpasst Überraschung

Bereits zu Ende ist der Auftritt des Brixners Joy Vigani beim 10.000-Dollar-Turnier in Bol. Er unterlag in der ersten Quali-Runde dem top-gesetzten Daniel Appelgren aus Schweden mit 4:6 und 3:6.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..