U Tischtennis

Debora Vivarelli (ganz links) und Giorgia Piccolin (ganz rechts) vor dem Start nach Belgien.

Debora Vivarelli und Geschwister Piccolin nahmen an Belgien Open teil

Vom 31. Oktober bis zum 2. November fanden in De Haan die Belgien Open statt. Von den Südtirolern waren Debora Vivarelli, Giorgia und Jordy Piccolin am Start.

Im Einzel U21 schaffte Jordy Piccolin mit drei Siegen in der Gruppe den Sprung als Gruppenerster ins Hauptfeld. Im Feld der Besten 64 unterlag er in der ersten Runde einem Franzosen mit 0:3.
Giorgia Piccolin hingegen war in der Kategorie U21 bereits für das Hauptfeld qualifiziert. Dort überstand sie die erste Runde mit einem klaren 3:0-Sieg gegen eine Holländerin. Im Achtelfinale war aber auch für Giorgia Piccolin Endstation. Sie verlor gegen die deutsche Wan Yuan mit 1:3.
In der Kategorie Open schied Jordy Piccolin bereits in der Gruppenphase aus. Ein Sieg und eine Niederlage reichten nicht um sich für das Hauptfeld zu qualifizieren.
Giorgia Piccolin kam in der Kategorie Open mit einem Sieg und einer Niederlage als Gruppenzweite in die Qualifikation für die Hauptrunde. Dort gewann sie das Spiel mit 4:3. In der ersten Runde im Hauptfeld unterlag Giorgia Piccolin einer Russin mit 2:4.
Im Doppel unterlagen das Südtiroler Triomit ihren Partnern allesamt in der ersten Qualifikationsrunde.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210