U Tischtennis

Mit diesem Team geht Eppan in die heurige A1 der Damen. © pm

Südtirols Ping-Pong-Virtuosen sind wieder im Einsatz

Am vergangenen Wochenende sind die nationalen Meisterschaften im Tischtennis nach 11-monatiger Pause wieder gestartet. Von den Piccolin-Geschwistern bis zu den lokalem Mannschaften hat sich dabei einiges getan.

Jordy Piccolin spielt in Messina in der A1 der Herren. Das erste Spiel gegen Norbello wurde auf den 6. Februar verschoben. Somit geht es für Messina erst am 23.Jänner gegen Reggio Emilia los.


Giorgia Piccolin hat mit dem TTG Bingen Münster Sarmsheim in der 1. Bundesliga in Deutschland am Wochenende einen Doppelspieltag hinter sich. Nachdem sie in der Hinrunde alle Spiele verloren hatten, da die Mannschaft einreisebedingt meist nur zu dritt war, ist die Mannschaft gut ins neue Jahr gestartet. Gegen Schwabhausen feierten sie einen 5-3 Sieg, wobei Piccolin einen Sieg und eine Niederlage erzielte. Gegen Bölingen gewannen sie 6-2, Piccolin steuerte zwei Siege (einen davon kampflos) bei.

Eppans Damen verlieren
In der A1 der Damen hat der ASV Eppan Tischtennis mit 1-4 gegen Cortemaggiore verloren. Neuzugang Mària Fazekas aus Ungarn hat im ersten Match 3-1 gegen Jamila Laurenti gewonnen. Debora Vivarelli war mit 1-0 und 8-6 gegen die starke Russin Kulikova Olga in Führung, ehe sie noch 1-3 unterlag. Einen rabenschwarzen Tag erwischte die 17-jährige Evelyn Vivarelli und verlor mit 0-3 gegen Arianna Barani.
Fazekas verlor anschließend 0-3 gegen Kulikova, aber alle drei Sätze endeten in der Verlängerung. Diana Styhar spielte zuletzt anstatt Evelyn und führte im 1.Satz 7-1 gegen Laurenti ehe sie den Satz und dann auch das Spiel 1-3 verlor.

Am kommenden Wochenende hätten Eppans Spielerinnen in Sardinien gegen Quattro Mori antreten müssen aber das Spiel wurde wegen einem positiven Covid-Fall in der Gegenmannschaft verschoben.

In der B1 der Herren spielen heuer der ASV Eppan Tischtennis und Sarnthein. Es wird nur die Hinrunde gespielt in der B1, B2 und C1 der Herren. In dieser ersten Runde pausierten die Sarner da sich Mestre zurückgezogen hat. Der Verband hat heuer den Vereinen die Möglichkeit gegeben sich vor Meisterschaftsbeginn zurückzuziehen, damit die Liga im nächsten Jahr erhalten bliebt.
Auch Eppans Herren mit Auftaktniederlage
Der ASV Eppan Tischtennis tritt am Sonntag Morgen in Bagnolo San Vito gegen einen der zwei Titelaspiranten an und unterlag 2-5. Jason Davide Luini verlor gegen den Rumänen Capra und gewann gegen Sanzio Vincenzo Dario, Jacopo Endrizzi unterlag Capra und Sanzio und gewann gegen Frigeri und Samuel De Chiara unterlag Sanzio und Frigeri. Kommende Woche kommt es zum Südtiroler Derby zwischen Eppan und Sarnthein.
Nur Passeier spielte in der C1 zum Auftakt
In der B2 spielt nach dem Rückzug vom SSV Bozen keine weitere Südtiroler Mannschaft. Auch in der C1 der Herren hat sich mit dem ASV Tramin eine weitere Südtiroler Mannschaft zurückgezogen. Der SSV Bozen und der TTK Marling hatten spielfrei.

Lediglich der ASC Passeier spielte und startete mit einem Sieg in die neue Saison. Mit 5-3 gewannen sie gegen Vilazzano. Zweimal Punkteten die Brüder Benjamin und Lukas Pichler und einmal Dhara Zöggeler.

Kommende Woche spielt auch der ASC Auer zum Auftakt der Serie B der Damen. In Treviso spielen sie am 24. Jänner gegen Kras und Treviso.

Autor: pm/fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210