V Triathlon

Daniel Hofer kam in der Wechselzone zu Sturz

Daniel Hofer bei Italienmeisterschaften gestürzt

Nach einer guten Schwimmleistung ist der Bozner Triathlet bei den Italienmeisterschaften am Samstag in Sapri in der Wechselzone gestürzt und gab daraufhin auf.

Manuel Steinwandter belegte als bester Südtiroler den 36. Platz (Rang 16 in seiner Altersklasse). Er kam 11.40 Minuten nach Sieger Alessandro Fabian ins Ziel, der für die Olympische Distanz 1:44.07 Stunden benötigte. 41 Sekunden dahinter landete Davide Uccellari auf Rang zwei, während sich Luca Fachinetti di Bronzemedaille sicherte (+1.05). Mit Philipp Rottensteiner (+17.00) war ein zweiter heimischer Triathlet am Start. Er wurde 45. und belegte bei den Junioren Rang zehn.

Bei den Damen landete Verena Steinhauser auf dem 16. Gesamtplatz und in ihrer Kategorie auf Rang sechs. Hier setzte sich Annamaria Mazzetti durch (1:58.15). Angelica Olmo und Gaia Peron landeten auf den Ehrenplätzen. Steinhausers Rückstand auf Mazzetti betrug 11.06 Minuten.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210