V Triathlon

Matthias Steinwandter wurde Fünfter.

Europacup: Steinwandter in starker Laufform

Am Sonntag stand der Europacup-Sprint in Melilla (Spanien) auf dem Programm. Matthias Steinwandter verpasste dabei einen Podestplatz nur knapp.

Steinwandter kam nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen als Fünfter (55.42 Minuten) ins Ziel. Dabei konnte der Pusterer mit der sechsten Laufzeit (15.17 Minuten) am Ende noch einige Ränge gut machen. „Ich habe meine Laufstärke zurück. Seit Jahren habe ich danach gesucht“, so wird der 26-Jährige in der Tageszeitung Dolomiten zitiert.

Den Sieg holte sich der Schweizer Adrien Briffod (55.25 Minuten). Rang zwei ging an den Russen Alexander Bryukhankov (55.29), Dritter wurde Moran Davies (55.33) aus Großbritannien.

Bei den Damen gab es einen italienischen Doppelsieg zu bejubeln. Beatrice Mallozzi (1:01.26 Stunden) siegte vor Ilaria Zane (1:01.32). Dritte wurde Audrey Merle (1:01.38) aus Frankreich.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210