X Volleyball

Jakob Windisch startet erfolgreich in die Weltmeisterschaft. © FIVB

Auftaktsieg für Windisch bei Beachvolleyball-WM

Jakob Windisch und sein Partner Gianluca Dal Corso sind erfolgreich in die Beachvolleyball-WM gestartet. Bereits am Sonntag folgt das zweite Gruppenspiel.

Die Weltmeisterschaft in Rom ist das Highlight der heurigen Beachvolleyball-Saison. Um das üppige Preisgeld von 500.000 Dollar (469.265 Euro) streiten sich je 48 Paare, und darunter befindet sich mit Jakob Windisch auch ein Südtiroler. Der 23-jährige spielte mit seinem Partner Gianluca Dal Corso am Samstag die erste Partie der Gruppenphase.


Diese erste Hürde war das Team Marco Grimalt und Esteban Grimalt aus Chile. Windisch und Dal Corso zeigten vor heimischer Kulisse von Anfang an eine gute Partie und spielten schnell einen 5 Punkte-Vorsprung heraus. Die Chilenen taten sich anfangs schwer, kämpften sich aber mit zunehmender Spielzeit immer wieder in die Partie zurück und setzten die Azzurri unter Druck. Am Ende sorgte die starke Angriffsphase für den Satzgewinn (21:17).

Die Azzurri blieben ruhig
Der zweite Satz bot, ähnlich wie der erste, eine ausgeglichene Partie. Doch die spielerische Überlegenheit von Windisch und Dal Corso erlaubte es den Hausherren das Spiel zu kontrollieren. Beim Stand von 20:18 feierte das Duo kurzzeitig den Sieg, doch der vermeintlich entscheidende Ball wurde Aus gegeben und das Spiel ging weiter. Der Sterzinger und sein Partner ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und Dal Corso machte beim zweiten Matchball mit einem Block Nägel mit Köpfen (21:19).

Weiter geht es für Jakob Windisch und seinem Partner am Sonntag um 17 Uhr im zweiten von drei Gruppenspielen gegen das Duo Robin Seidl und Philipp Waller aus Österreich.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH