X Volleyball

Simone Giannelli musste gegen Australien hart arbeiten © ANSA / Riccardo Antimiani

Azzurri mühen sich gegen Australien ab

Keine „g'mahnte Wies'n“ war für Simone Giannelli & Co. das Spiel für die Olympia-Quali 2020 gegen Australien. In Bari gewannen die Azzurri am Samstagabend knapp mit 3-2.

In der Anfangsphase der Partie wurden die Azzurri von den Australiern regelrecht an die Wand gespielt. Gegen kreativ aufspielende Gäste wurde das Team mit dem Bozner Simone Giannelli mehrmals überrascht und geriet mit 1-2 in Rückstand.

Erst im 4. Satz wachten die Azzurri auf, fanden zurück ins Spiel und schafften mit 25-17 den Ausgleich zum 2-2, auch dank Giannelli, der mit seinem unbändigen Siegeswillen auch die Teamkameraden motivierte. Im 5. Satz (Tie-Break bis 15) setzten sich die Azzurri am Ende knapp mit 15-13 durch. Simone Giannelli war mit 9 Punkten wieder eine enorme Stütze seiner Mannschaft.

Damit ist für die Azzurri die angestrebte Olympia-Quali in weite Ferne gerückt. Am Sonntag um 21.15 Uhr spielen die Azzurri mit Kapitän Ivan Zaytsev gegen Serbien.

Das Spiel am Freitag gegen Kamerun gewann Italien mit 3-0 (25-18, 25-18, 25-16)

Italien – Australien 2-3 (21-25, 25-19, 24-26, 25-17, 15-13)

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210