X Volleyball

Valeria Papa

Die nächste Leistungsträgerin verlässt Neruda

Nach Michelle Bartsch und Giulia Pincerato muss der Volleyball-Erstligist aus Südtirol auch Valeria Papa zur Konkurrenz ziehen lassen.

Papa führte Neruda vor zwei Jahren als Kapitänin zum historischen Aufstieg in die Serie A1 und kehrte im Sommer 2016 an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Sie zählte in der abgelaufenen Saison zu den absoluten Leaderinnen bei den Südtirolerinnen. "Doch jetzt ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen. Ich möchte meine Entwicklung voran treiben", so die 28-Jährige, die die Chance dazu bei Savino Del Bene Scandicci sieht. Mit den Toskanerinnen wird sie kommende Saison als Gegnerin in die Bozner Stadthalle kommen.

Autor: sportnews