X Volleyball

Simone Giannelli trifft mit Italien zum Auftakt auf Portugal. © instagram

EM steht an: Giannelli & Co. wollen erneut für Furore sorgen

Die italienische Volleyball-Nationalmannschaft hat vor genau einem Monat das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gelöst. Doch für Simone Giannelli & Co. soll das nächste Highlight nicht warten, denn am Donnerstag beginnt die Europameisterschaft.

Diese wird erstmals in vier Ländern ausgetragen. Gastgeber sind Belgien, Frankreich, die Niederlande und Slowenien. Auch die Teilnehmerzahl wurde auf 24 Mannschaften erhöht. Italien befindet sich in Gruppe A. Die fünf Gegner dort sind Portugal, Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Frankreich. Die vier besten Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale.

Am Donnerstag (17.15 Uhr) treffen Giannelli & Co. im ersten Spiel auf Portugal. Die Azzurri werden alle Gruppenspiele in Montpellier (Frankreich) bestreiten. Das Finale der Europameisterschaft steigt am 29. September in Paris.

Bei der letzten EM (2017) scheiterte Italien im Viertelfinale an Belgien. Vor vier Jahren, als der Bozner Giannelli zum ersten Mal bei einer EM dabei war, holten die Azzurri die Bronzemedaille.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210