X Volleyball

Italien und Deutschland standen sich in Quezon City (Philippinen) gegenüber. © FIP

Giannelli und Co. machen mit Deutschland kurzen Prozess

Italiens Volleyballnationalmannschaft mit dem Bozner Kapitän Simone Giannelli hat die deutsche Auswahl in der Nations League abgefertigt.

Die Azzurri starteten mit einem glasklaren 3:0 in die zweite Phase der internationalen Volleyballserie, die aktuell auf den Philippinen ausgetragen wird.


Der amtierende Europameister bot über die volle Distanz eine starke, souveräne Vorstellung und entschied die drei Durchgänge mit 25:16, 25:21, 25:22 für sich. Giannelli, der als Aufspieler Regie führte, schaffte es mit einem Block zu einem Punktgewinn.

Italiens Nationalspieler bestreiten ihr zweites Turnierspiel am Freitag um 13 Uhr gegen Japan, ehe am Wochenende die Auftritte gegen Slowenien und China warten. Als Gastgeber ist Italien bereits für die Finalrunde qualifiziert. Diese findet vom 20. bis 24. Juli in Bologna statt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH