X Volleyball

Simone Giannelli will sich mit Italien zum Europameister küren. © CEV

Giannelli vor EM-Viertelfinale: „Wir müssen uns steigern“

Die Volleyball-Nationalmannschaft Italiens liegt bei der laufenden Europameisterschaft voll auf Kurs. Unmittelbar vor dem Viertelfinale gegen Frankreich schlägt der Führungsspieler aus Bozen allerdings warnende Töne ein.

Die Azzurri setzten ihren Erfolgskurs am Sonntagabend fort und nahmen die Achtelfinal-Hürde Türkei ohne Satzverlust. „So leicht war das gar nicht“, so Trainer Gianlorenzo Blengini nach der Partie, „meine Spieler haben aber auf die Probleme reagiert und jeder einzelne hat seinen Beitrag zum Weiterkommen geleistet.“

Nach dem 3:0-Sieg über die Türkei wartet auf Italien eine deutlich schwierigere Aufgabe. Am Dienstag um 21 Uhr (Rai2 überträgt live) müssen sie in Nantes gegen Gastgeber Frankreich ran, dem man in der Vorrunde bereits mit 1:3 den Vortritt lassen hat müssen. Der 23-jährige Bozner Simone Giannelli weiß um die Stärken des Gegners: „Das wird eine ganz harte Nuss. Am Dienstag gegen Frankreich müssen wir uns deutlich steigern. Wir haben zwar gegen die Türkei eine gute Reaktion auf die anfänglichen Schwierigkeiten gezeigt, doch haben wir erst im Laufe der Partie zu unserem Spiel gefunden.“

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210