X Volleyball

Raphaela Folie im Angriff (Foto FB)

Raphaela Folie & Co. lassen sich Supercup vom Silbertablett nehmen

Den ersten Titel der Saison knapp verpasst hat Raphaela Folie mit ihrem Klub Imoco Volley Conegliano. Sie gaben gegen Novara einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand und verloren mit 2:3.

Folie & Co. verschliefen vor 3500 Zuschauern zwar den ersten Satz (19:25), drehten danach aber auf und entschieden die beiden weiteren Abschnitte mit 27:25 und 25:22 für sich. Als Conegliano im vierten Satz zwischenzeitlich mit 16:11 in Führung lag, schien die Partie entschieden. Doch Novara kämpfte sich zurück und erzwang dank des 25:23-Siegs einen entscheidenden fünften Satz. Auch da sah es anfangs nach einem Erfolg von Folie & Co. aus, doch den Matchball beim Stand von 14:12 konnte Novara abwehren – und verwandelte wenig später selbst seine erste Gelegenheit zum 16:14 und somit zum Sieg.

Überragende Akteurin in den Reihen von Novara war Plak, die sage und schreibe 26 Punkte erzielte. Raphaela Folie brachte es indes auf sieben Zähler.


Supercup Finale 2017

Igor Novara – Imoco Volley 3:2 (25:19, 25:27, 22:25, 25:23, 16:14)

Novara: Gibbemeyer 5, Egonu 22, Piccinini 6, Chirichella 11, Skorupa 1, Plak 26, Sansonna (L), Enright 13, Camera, Zannoni, Vasilantonaki, Bonifacio.

Imoco: Hill 13, De Kruijf 14, Wolosz 7, Bricio 18, Folie 7, Nicoletti 13, De Gennaro (L), Fabris 8, Cella, Fiori, Papafotiou.




Autor: sportnews