H Schwimmen

Stefano Ballo zeigte eine starke Leistung.

Ballo brachte Staffel auf Bronze-Kurs

Bei der Schwimm-WM in Südkorea konnte der Bozner Stefano Ballo kurz von einer Bronzemedaille träumen.

Im Finale der 4x200m Staffel zeigten die Azzurri einen eher verhaltenen Start, der Bozner Stefano Ballo ging als 3. Schwimmer in die Staffel und führte sein Team auf den 3. Zwischenrang, hinter Australien und Russland. Ballo war in 1:45.27 Minuten der schnellste Schwimmer im Team aus Italien.

Nach den 800 Metern sicherten sich die Australier in 7:00.85 Minuten die Goldmedaille, vor Russland (7:01.81) und den USA (7:01.98). Die Azzurri verpassten Edelmetall um die Kleinigkeit von 0,03 Sekunden. Filippo Megli, Gabriele Detti, Stefano Ballo und Stefano di Cola stellten in 7:02.01 aber immerhin einen neuen Italienrekord auf.


4x200m Staffel

Pos.LandZeit
1.Australien7:00.85 Minuten
2.Russland7:01.81
3.USA7:01.98
4.Italien7:02.01
5.Großbritannien7:02.04
6.China7:04.74
7.Brasilien7:07.64
8.Deutschland7:07.65

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210