H Schwimmen

Die Herrenstaffel holte sich Gold auf den 4x100-Metern im Freistil. © APA/afp / FILIPPO MONTEFORTE

Staffel-Gold und mehr: Italien gibt den Ton an

Italien ist bei der Heim-EM in Rom weiter das Maß aller Dinge. Am Sonntag holte sich Gold in der 4x100-Meter-Staffel im Freistil der Herren, außerdem gab es auch weitere Medaillen für die italienischen Athleten.

Schon in den letzten Tagen bewiesen die Italiener, dass sie im Schwimmen europaweit zu den Top-Nationen gehören. Bis jetzt steht dem Stiefelstaat eine Medaillenausbeute von 26 Medaillen (11 Gold, 10 Silber, 5 Bronze) zu Buche.


Am Sonntag erweiterte zuerst Linda Cerruti den Medaillenregen der Italiener, indem sie sich im Freien Solo (Synchronschwimmen) ihre fünfte Medaille bei dieser EM holte. Bei den Männern holte in dieser Disziplin dann Giorgio Minisini Gold.

Die 4x100-Meter-Staffel der Herren vergoldete ihren Auftritt ebenso. Alessandro Miressi, Thomas Ceccon, Lorenzo Zazzeri und Manuel Frigo waren nicht zu schlagen und verwiesen Ungarn und Großbritannien auf die Plätze 2 und 3. Im 200-Meter-Rennen im Schmetterling-Stil war es dann noch Luca Pizzini, der sich Bronte holte.

Schlagwörter: Schwimmen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH