H Schwimmen

Stefano Ballo (2. von rechts) holte mit den Azzurri Bronze.

Stefano Ballo holt die nächste EM-Medaille

Nächstes Erfolgserlebnis für Stefano Ballo: Der Bozner Ausnahmeschwimmer hat am Mittwoch die zweite EM-Medaille binnen 24 Stunden eingeheimst.

Am Dienstag durfte sich der 28-Jährige noch mit der Mixed-Staffel über 4x200 Meter Freistil über silbernes Edelmetall bei der Europameisterschaft in Budapest freuen, einen Tag später bekam der Bozner die nächste Medaille um den Hals gehängt: Mit der Herren-Staffel holte er über 4x200 Meter Freistil Bronze.


Die Azzurri mussten sich mit einer Zeit von 7.06,05 Minuten (der Italien-Rekord von 7.02,01 Minuten wurde nicht unterboten) nur dem russischen Quartett Martyn Malyutin, Aleksandr Shchegolev, Alexander Krasnykh und Mikail Vekovishchev (7.03,48 Minuten) und den Briten Thomas Dean, Matthew Richards, James Guy und Duncan Scott (7.04,61) geschlagen geben.

Stefano Ballo zeigte eine gute Leistung und schwamm die 200 Meter in 1.47,30 Minuten. Zwar war er nicht so schnell wie am Dienstag mit der Mixed-Staffel (1.46,96), trotzdem kann sich sein Auftritt sehen lassen. Die persönliche Bestleistung liegt bei 1.46,76 Minuten. „Schade wegen der Zeit, ich hatte gehofft, etwas schneller zu schwimmen. Mehr konnte ich aber nicht machen“, so der Bozner selbstkritisch. Gleichzeitig fügte er aber an: „Zu den Besten Europas zu gehören, das ist schon eine tolle Sache.“

Schlagwörter: Wassersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210