H Schwimmen

Stefano Ballo kämpft mit Italien im Finale um eine Medaille. © instagram

Vorlauf-Bestzeit: Ballo und Italien stehen im Finale

Der Bozner Stefano Ballo ist mit der italienischen 4x200-Meter Freistilstaffel in souveräner Manier ins Finale der Weltmeisterschaften in Gwangju (Südkorea) eingezogen.

Die Azzurri (Stefano Ballo, Stefano Di Cola, Matteo Ciampi und Filippo Megli) stellten die schnellste Zeit (7.04,97 Minuten) im Vorlauf auf. Zweiter wurde Russland (7.05,28), während die USA (7.06,86) auf Platz drei landeten. Dabei muss allerdings berücksichtigt werden, dass einige Top-Nationen (wie Russland, USA und Australien) ihre besten Schwimmer im Vorlauf noch geschont haben.

Ballo war mit einer Zeit von 1.45,66 Minuten der schnellste Azzurro im Vorlauf und wird damit auch im Finale dabei sein. In diesem wird wohl Gabriele Detti den Platz von Matteo Ciampi oder von Stefano Di Cola einnehmen. Durch den Finaleinzug haben sich die Azzurri gleichzeitig auch für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert.

Das Finale der 4x200-Meter Freistilstaffel wird um 14.30 Uhr über die Bühne gehen.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210