L Ski Alpin

Marcel Hirscher ist angeblich erkrankt. © APA / HERBERT NEUBAUER

Marcel Hirscher ist krank: WM-Einsatz aber nicht in Gefahr

Superstar Marcel Hirscher wird am Mittwochabend nicht seinen einzigen geplanten Medientermin im Vorfeld der Ski-WM in Åre abhalten können. Der Österreicher ist, laut den Aussagen seines Pressesprechers, erkrankt.

„Marcel ist krank. Erkältung und Halsweh. Pressekonferenz abgesagt. Keine Medienaktivitäten möglich“, teilte sein Pressesprecher Stefan Illek in der Whatsapp-Gruppe für die Medienvertreter in Schweden mit.

Später gab Illek Entwarnung: „Es ist eine Erkältung und Halsweh. Fakt ist aber, wenn er sich zum Medientermin setzt und eine Stunde lang redet, wird das nicht besser. Nach Beratung mit dem Physio hat man gesagt, es ist gescheiter, er macht eine Pause, um Freitag voll fit zu sein. Es geht um viel. Das ist im Prinzip alles.“ Hätte es nicht diesen Medientermin gegeben, hätte man überhaupt nicht über die Erkrankung informiert, es handle sich um eine reine Vorsichtmaßnahme.

Hirscher ist Titelverteidiger im Riesentorlauf am Freitag und im Slalom am Sonntag, seine Teilnahme an den Rennen ist nicht in Gefahr. Auf die Kombination am Montag und den Team Event am Dienstag hatte Hirscher verzichtet, um sich auf die technischen Wettbewerbe konzentrieren zu können.

Österreich noch ohne Goldmedaille
Auf dem 29-Jährigen lastet großer Druck: Die Skination Österreich hat bei den bislang sieben Entscheidungen in Åre noch keine Goldmedaille gewonnen. Mit zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen belegt Team Austria derzeit nur Rang sieben im Medaillenspiegel.

Autor: apa/sid/dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210