L Ski Alpin

Lindsey Vonn holte Bronze. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Vonn: „Habe mich von meinem Vorbild inspirieren lassen“

Superstar Lindsey Vonn hat am Sonntag einen traumhaften Abschied vom internationalen Ski-Zirkus hingelegt. Hier gibt es die Stimmen der Medaillengewinnerin zum Rennen.

Die Reaktionen nach der Abfahrt der Damen vom Sonntag (via ORF):

Ilka Stuhec (Slowenien/Gold): „Es ist mir ein supersupergroßer Stein vom Herzen gefallen. Ich habe schon ein bisschen Druck für mich selber gemacht. Ich habe auf ein gutes Rennen für alle gehofft mit fairen Bedingungen. Es sind beide Titel speziell. Das wäre nicht fair, sie zu vergleichen. Beide haben eine super Geschichte hinter sich.“

Corinne Suter (Schweiz/Silber): „Die Zeit zwischen Super-G und Abfahrt war sehr lange, da habe ich zum Glück wieder Kräfte tanken können. Es (die Medaille im Super-G/Anm.) hat mich schon sehr mitgenommen. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich nicht gedacht, dass es reicht, weil ich im Mittelteil einen Fehler gehabt habe. Ich bin überglücklich gewesen, als ich die Zeit gesehen habe.“

Lindsey Vonn (USA/Bronze): „Ich habe alles gegeben, bin total mit Herz gefahren. Ich habe gestern mein großes Vorbild Aksel (Svindal) gesehen und mir gedacht: 'Er schafft das, ich kann das auch schaffen!' Das ist meine Mentalität, ich kämpfe bis zum Schluss. Das ist ein Traumschluss für mich. Keine Ahnung, was da oben passiert ist. In den Trainingsläufen war ich immer unten gut. Wenn ich oben den Fehler nicht gemacht hätte, wäre ich wahrscheinlich noch weiter oben.“

Zum Karriereende sagte Vonn: „Ja, das ist definitiv, es gibt keine Chance mehr.“

Den Rennbericht gibt es hier.

Das Video-Interview mit Nicol Delago sehen sie hier.

Autor: apa/dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210