g Enduro

Holte sich in Farini den zweiten Rang: Stefan Schröck. © Christioph Niederkofler / FMI BZ

Enduro-Italienmeisterschaft: Schröck erneut auf dem Podest

Am Wochenende fand in Farini in der Provinz Piacenza der dritte Lauf der Enduro-Major-Italienmeisterschaft statt. Einmal mehr konnte sich Stefan Schröck dabei ins Rampenlicht stellen.

Insgesamt waren 370 Piloten am Start, drei davon aus Südtirol. Neben dem Aushängeschild der Scuderia Dolomiti aus Bozen, Stefan Schröck, traten auch Thomas Ruatti und Dietmar Sparer (beide vom TT Südtirol) die Reise in die Apenninen Piacenzas an.


Das Rennen, organisiert vom lokalen Motoclub Chieve, war sehr anspruchsvoll. Insgesamt mussten die Piloten 48 Kilometer zurücklegen. Einer der Hauptprotagonisten war erneut Stefan Schröck. Auf seiner Gas Gas 300 2T wurde er in der Kategorie Superveteran 2T Zweiter, hinter Danilo Plando vom MC Alassio. Nach drei Läufen liegt Schröck in der Gesamtwertung auf Rang 2.

Thomas Ruatti kam hingegen in der Klasse 300 Master auf Platz 12, in der Gesamtwertung bleibt er somit als Neunter in den Top Ten. Der erfahrene Pilot Dietmar Sparer belegte den 23. Rang in der Klasse Ultraveteran 2T. Das vierte Rennen wird am 25. Juli in Monteu Roero in der Provinz Cuneo ausgetragen.

Schlagwörter: motorsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210