e Biathlon

Vittozzi, Wierer, Gontier und Sanfilippo strahlen um die Wette. (Foto: afp)

Großartige Damenstaffel auf Platz 2 knapp hinter Deutschland

Italiens Biathlon-Damenstaffel in der Besetzung Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Nicole Gontier und Federica Sanfilippo hat in Ruhpolding den sensationellen zweiten Platz errungen, nur knapp hinter Gastgeberland Deutschland. Auf Rang drei kam Schweden.

Ihr Spitzenergebnis verdanken die „Azzurre“ vor allem ihrer Schießleistung. Vittozzi, Wierer, Gontier und Sanfilippo brauchten insgesamt gerade mal drei Nachlader, so wenige wie kein anderes Team.


Vittozzi, Wierer und Sanfilippo fehlerfrei

Den Anfang machte Lisa Vittozzi aus dem Veneto, die sowohl am Schießstand als auch in der Loipe ihre Arbeit hervorragend gemacht hat, und in Führung liegend knapp fünf Sekunden vor Deutschland an Wierer übergab.

Auch „Doro“ blieb am Schießstand fehlerfrei, musste allerdings ganz knapp die deutsche Staffel vorbeiziehen lassen. Wierer übergab schließlich mit drei Sekunden Rückstand auf Deutschland an Gontier.

Die Aostanerin Nicole Gontier machte ihre Sache beim Liegendschießen ausgezeichnet und blieb fehlerfrei, erst im Stehendschießen begannen ihre Nerven zu flackern. Allerdings schaffte sie es zumindest mit den drei Nachladern, die Strafrunde zu vermeiden. Beim Wechsel übergab Gontier als Fünfte hinter Schweiz, Schweden, Frankreich und Deutschland.


Die Glanzleistung der Federica Sanfilippo

Die Ridnaunerin Federica Sanfilippo lief dann ein großartiges Rennen. Beim Wechsel hatte sie drei Sekunden Rückstand auf die große Laura Dahlmeier und dank großartiger Schießeinlagen zog die Wipptalerin im Sog der Deutschen an den anderen drei Staffeln vorbei und blieb bis zuletzt auf Tuchfühlung. Am Ende fehlten knappe drei Sekunden auf Dahlmeier & Co., die sich vom bayerischen Publikum feiern ließen.

Im Hinblick auf Olympia darf es für die Biathlon-Staffeln ruhig so weitergehen: Vor einer Woche landete die Männerstaffel auf Platz, diesmal die Damen.

Am Sonntag folgen in Ruhpolding noch die zwei Massenstartrennen.


Biathlon-Weltcup in Ruhpolding, Damen-Staffel (4x6 km):

1. Deutschland (Franziska Preuß, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Laura Dahlmeier) 1:08.47,0 Std./0 Strafrd.+9 Schießf.
2. Italien (Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer/Niederrasen, Nicole Gontier, Federica Sanfilippo/Ridnaun) +2,9 Sek./0+3
3.
Schweden (Linn Persson, Mona Brorsson, Anna Magnusson, Hanna Öberg) +17,2/0+5
4. Norwegen +23,1/0+9
5. Polen +24,5/0+5
6. Tschechien +1:04,0 Min./0+7
7. Russland +1:20,8/0+7
8. Schweiz +1:37,1/1+11
9. Frankreich +1:47,5/2+7
10. Kanada +1:56,7/1+4


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..