e Biathlon

Lukas Hofer ist der aktuell beste Biathlet der Azzurri. © Social Media Lukas Hofer / Gerd Eder

„Ich befürchte, da geht der Reiz etwas verloren“

Südtirols Biathlon-Aushängeschild Lukas Hofer erlebt eine ereignisreiche Zeit. Der Pusterer geht nicht nur trainingsmäßig neue Wege, sondern musste sich zuletzt auch zwei Mal unters Messer legen. Mit s+ führte der 32-Jährige aus Montal ein ausführliches Gespräch – und erklärte dabei auch, welche Regeländerung des Verbandes er mit einem kritischen Auge begutachtet.

Von:
Thomas Debelyak

Lukas Hofer hat eine Saison mit Höhen und Tiefen erlebt. Nun will der Pusterer wieder angreifen – mit zwei „neuen“ Schultern und einem etwas anderen Trainingsweg. Mit uns spricht Italiens bester Biathlet über sein Engagement in der schwedischen Nationalmannschaft, Schmerzmittel während der Saison und warum er die Regeländerungen der IBU mit gemischten Gefühlen erlebt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH