e Biathlon

Karin Oberhofer (Foto: Christian Manzoni)

Karin Oberhofer beim Sprint in Oslo in den Top-15

Die Feldthurnserin Karin Oberhofer war am Freitagnachmittag die beste „Azzurra“ beim Weltcup-Sprint der Biathletinnen im norwegischen Oslo.

Oberhofer, die am Schießstand einmal verfehlte verlor auf Siegerin Tora Berger exakt eine Minute und acht Sekunden. Damit belegte sie am Freitag den zwölften Platz. Berger, die vierfache Weltmeisterin von Nove Mesto, blieb am Holmenkiollen indessen fehlerfrei und feierte einen deutlichen Heimsieg.

Im Ziel hatte sie 12 Sekunden Vorsprung auf die Weisrussin Darja Domracheva, die zwar in der Loipe die Schnellste war, aber am Schießstand insgesamt zwei Mal verzog. Auf das unterste Podesttreppchen kletterte die Russin Anastasia Kuzmina.

Für das Verfolgungsrennen am Samstag hat sich vom Team der „Azzurre“ nicht nur Oberhofer qualifizieren können. Auch Michela Ponza (22.), Nicole Gontier (44.) und Dorothea Wierer (60.) werden mit von der Partie sein. Die junge Alexia Runggaldier schaffte die Qualifikation hingegen nicht (87.).


Ergebnisse IBU Weltcup in Oslo Holmenkollen (NOR) – Sprint der Frauen

1. Tora Berger NOR 21:31,2 (0 Schießfehler)
2. Darya Domracheva BLR +12,0 (2)
3. Anastasiya Kuzmina SVK +30,9 (2)
4. Marie Dorin Habert FRA +32,3 (1)
5. Olena Pidrushna UKR +50,5 (1)
6. Andrea Henkel GER +51,9 (1)
7. Laura Dahlmeier GER +53,6 (0)
8. Vita Semerenko UKR +1:04,7 (1)
9. Teja Gregorin SLO +1:05,3 (1)
10. Natalya Burdyga UKR +1:06,3 (1)

12. Karin Oberhofer ITA/Feldthurns +1:08,0 (1)
22. Michela Ponza ITA/St. Christina (0) +1:35,0
44. Nicole Gontier ITA +2:33,3 (3)
60. Dorothea Wierer ITA/Rasen +3:15,2 (3)
87. Alexia Runggaldier ITA/St. Christina +4:58,0 (4)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210