e Biathlon

Lukas Hofer zeigte eine starke Leistung (Foto FB)

Lukas Hofer startet verheißungsvoll ins neue Jahr

Am Freitagnachmittag wurde der Herren-Sprint des Biathlon-Weltcups in Oberhof ausgetragen. Dabei konnte vor allem Lukas Hofer überzeugen.

Der Montaler befindet sich heuer in einer starken Form: Bisher schaffte er drei Mal den Sprung in die Top 10. In Oberhof folgte der vierte Streich: Im ersten Wettkampf 2018 belegte „Luki“ den 6. Platz. Am Ende fehlten ihm auf Sieger Martin Fourcade, der am Freitag seinen dritten Saison-Erfolg feiern durfte, 46 Sekunden. Zweiter wurde der Norweger Emil Hegle Svendsen mit einem Rückstand von nur acht Sekunden, während Platz drei an Johannes Thingnes Boe ging. Kurios: Der Norweger schoss gleich zwei Mal daneben, konnte dieses Manko aber mit einer überragenden Laufleistung wettmachen und aufs Podest rasen - am Ende büßte er auf Fourcade nur zehn Sekunden ein.

Dominik Windisch musste sich dagegen mit Platz 22 zufrieden geben. Dem Rasner wurde das Stehendschießen zum Verhängnis, wo er gleich zwei Scheiben verfehlte.

Weiter geht’s für die Biathleten am Samstag mit den Verfolgungs-Wettkämpfen. Die Damen starten um 12.15 Uhr, die Herren sind um 15 Uhr an der Reihe.


IBU Weltcup in Oberhof, Sprint der Herren:

1. Martin Fourcade (FRA) 25.03,3 Minuten (0 Fehler)
2. Emil Hegle Svendsen (NOR) +8,1 Sekunden (0)
3. Johannes Thingnes Boe (NOR) +10,2 (2)
4. Tim Burke (USA) +20,1 (0)
5. Tarjei Boe (NOR) +26,9 (1)
6. Lukas Hofer (ITA/Montal) +46,7 (1)
7. Jakov Fak (SLO) +47,9 (0)
8. Benjamin Weger (SUI) +48,9 (1)
9. Michal Krcmar (CZE) +54,3 (1)
10. Dmytro Pidruchnyi (UKR) +56,3 (1)

22. Dominik Windisch (ITA/Rasen) +1.30,2 (2)
41. Thomas Bormolini (ITA) +2.01,1 (2)
71. Thierry Chenal (ITA) +2.56,3 (2)


SN/td

Autor: sportnews