2 Eiskunstlauf

Carolina Kostner freute sich über ihre gelungene Darbietung. (Foto: afp)

VIDEO | Kostner brilliert und ist bei EM auf Medaillenkurs

Die Grödner Eiskunstläuferin Carolina Kostner hat ihre 11. EM-Medaille zum Greifen nahe. Nach dem Kurzprogramm bei der Europameisterschaft in Moskau liegt Kostner auf Rang drei – nur knappe zwei Punkte hinter der Führenden und fast zehn Punkte vor der Viertplatzierten.

Die 30-jährige Carolina Kostner musste als erste der Topgruppe im Kurzprogramm antreten – und bot zu den Klängen von „Ne me quitte pas” von Celine Dion eine bezaubernde und fehlerfreie Darbietung. Als Belohnung bekam Kostner beeindruckende 78,30 Punkte, die höchste Wertung, die ihr jemals für ein Kurzprogramm zugestanden wurde.


Kostner fordert die russischen "Kinder"

Gemäß den Erwartungen sind die schärfsten Rivalinnen Kostners bei der EM in der Megasport Arena in Moskau allesamt aus Russland – und allesamt blutjung: Die jüngste von ihnen, die 15-jährige Alina Sagitowa, liegt nach dem Kurzprogramm etwas überraschend in Führung vor der zweifachen Weltmeister, der 18-jährigen Jewgenia Medwedewa. Doch die Abstände sind hauchdünn: Zagitova liegt 1,70 Punkte vor Medwedewa, die wiederum gar nur 0,27 Punkte Vorsprung auf Kostner hat.

Die dritte junge Russin, die 17-jährige Maria Sotskowa, bliebt etwas hinter den Erwartungen zurück und liegt nach dem Kurzprogramm auf Rang vier, allerdings bereits 9,60 Punkte hinter Kostner.

https://www.youtube.com/embed/8fxDud-jvS0




Punkterekord von WM 2014 übertroffen

Carolina Kostner hatte ihre bisher beste Kurzprogramm-Wertung bei der WM 2014 erreicht, als sie auf 77,24 Punkte kam. Sie hat also ihre Bestmarke um mehr als einen Punkt übertroffen. Die Grödnerin liegt also voll auf Kurs, um ihre 11. EM-Medaille zu erobern – nach 5 Gold-, 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen.

Die Entscheidung fällt in der Kür am frühen Samstagabend.


Ergebnisse Eiskunstlauf-Europameisterschaft in Moskau, Damen Kurzprogramm:

1. Alina Sagitowa (RUS) 80,27 Pkt.
2. Jewgenia Medwedewa (RUS) 78,57
3. Carolina Kostner (ITA/St. Ulrich) 78,30
4. Maria Sotskowa (RUS) 68,70
5. Nicole Rajicova (SLK) 61,01
6. Anita Östlund (SWE) 56,04


SN/ds

Autor: sportnews