6 Freestyle

Ralph Welponer muss sich auf seinen ersten Slopestyle-Einsatz gedulden. © Pentaphoto

Wetterchaos macht Slopestylern Strich durch die Rechnung

Die für Freitag und Samstag angesetzt gewesenen Slopestyle-Bewerbe des Ski-Freestyle-Weltcups auf dem Stubaier Gletscher sind abgesagt worden.

Grund dafür sind die ungünstigen Wetterprognosen für die nächsten Tage. Der ÖSV, der Weltverband und die örtlichen Organisatoren entschieden, die Bewerbe wegen des drohenden Sturms aus Sicherheitsgründen zu stornieren.

Damit müssen die Freestyler auf den ersten Slopestyle-Bewerb des Jahres warten. Aus Südtiroler Sicht wären mit Silvia Bertagna und Ralph Welponer zwei Asse mit dabei gewesen. Wann und ob das Event am Stubaier Gletscher nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Der nächste Slopestyle-Weltcup steht erst Anfang Jänner im französischen Font Romeu auf dem Programm. So lange müssen Welponer und Bertagna aber nicht auf ihren nächsten Einsatz warten: Vom 12. bis 14. Dezember werden sie in Peking den Big-Air-Bewerb bestreiten.

Übrigens: Ralph Welponer postete ein Video aus Stubai.


Autor: apa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210