o Langlauf

Lukas Hofer (Foto Serge Schwan)

Blinkfestivalen: Biathlet Lukas Hofer scheitert im Halbfinale

Viele internationale Langlauf- und Biathlon-Stars sind diese Woche beim traditionellen „Blinkfestivalen“ in Norwegen im Einsatz. Für dieses dreitägige Showrennen durch die Innenstadt von Sandnes haben auch vier Südtiroler gemeldet: Die Langläufer Debora Agreiter, Roland Clara und Dietmar Nöckler sowie Biathlet Lukas Hofer.

Nach den überragenden Leistungen beim Festival-Auftakt am Donnerstag im Aufstiegsrennen - Clara wurde Zweiter, Agreiter Dritte - schaffte es heute kein einheimischer Athlet aufs Podest.

Bei den Biathleten schied der Montaler Lukas Hofer im Supersprint im Halbfinale aus, nachdem er noch das Viertelfinale souverän gewonnen hatte.

Bei den Langläufern wurde hingegen der Brunecker Dietmar Nöckler in 29.50,5 Minuten guter Achter im 15-km-Skating-Massenstart, nur 4.5 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Oystein Pettersen. Nöckler hatte am Vormittag schon den Prolog an achter Stelle beendet. Sein Pusterer Mannschaftskollege Roland Clara verzichtete hingegen auf einen Start.

Den 10-km-Skating-Massenstart der Damen gewann Publikumsliebling Maiken Casparsen Falla in 21.03.02 Minuten. Die Gadertalerin Debora Agreiter musste sich mit fast zwei Minuten Rückstand mit Rang 19 begnügen. Beste „Azzurra“ war Virginia De Martin Topranin auf dem 10. Platz.

Morgen Samstag steht zum Abschluss des Blinkfestivals ein Skating Sprint auf dem Programm.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210