o Langlauf

Der "Gsieser" wurde am Mittwoch in Bozen offiziell vorgestellt (Foto: Newspower)

Gsies bereitet sich auf den Ansturm der Langläufer vor

Die jüngsten Schneefälle haben auch das Gsieser Tal erreicht und die eingeschneiten Loipen in ein Winterkleid getüncht. Beim Organisationskomitee von Südtirols größtem Volkslanglauf ist alles bereit für die Veranstaltung, die am 18. und 19. Februar bereits zum 34. Mal ausgetragen wird.

In diesem Jahr wird dem „Gsieser“ eine besondere Ehre zu teil, denn am Sonntag beträgt Rai Sport von 11 bis 12.30 Uhr erstmals live. Außerdem können die Zuschauer im Zielbereich von St. Martin die Übertragung auf einem Großbildschirm mitverfolgen, damit niemandem mehr auch nur eine wichtige Szene entgeht.

Das Programm des Gsiesertal-Laufes ist alt bewährt. Gelaufen wird am Samstag im klassischen Stil und am Sonntag in der freien Technik jeweils über 30 oder 42 km. Im 42-km-Skatingrennen werden heuer FIS-Punkte vergeben. Außerdem zählen das 42-km-Skatingrennen der Männer und das 30-km-Skatingrennen der Frauen zum Italienpokal. Das garantiert die Teilnahme der stärksten italienischen Langläufer und das steigert natürlich auch die Bedeutung des „Gsiesers“ der inzwischen auch zu einem Südtiroler Lead-Event aufgestiegen ist.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210